Informationen für Eltern

von Kindern der Abteilung Sportgymnastik und Tanz

Bitte lest Euch folgende Abschnitte sorgfältig durch, sie werden den Großteil Eurer Fragen beantworten.

Was machen wir?

UNSERE LEIDENSCHAFT

Unsere Sportart beinhaltet Ballett, Haltungsschulung, gymnastischen Tanz, Rhythmusgefühl, Gerätetechnik und eine hervorragende Kondition, sowie höchste Ansprüche an das Koordinationsvermögen.

Die kreativ gestalteten Wettkampfübungen zeichnen sich durch spielerische Leichtigkeit und die perfekte Beherrschung der Handgeräte Ball, Band, Keule, Reifen und Seil aus.

Entscheidend ist bei der Gymnastik/RSG nicht das dynamische Turnen, sondern sportlich- künstlerische Elemente kreativ und ästhetisch mit akrobatischer Körperbeherrschung in einer Wettkampfübung zu vereinbaren.

Wettkampfgymnastik. – das ist die Verbindung von Bewegung und Musik, bei der gleichzeitigen Handhabung der Handgeräte. Mit Seil, Keule, Reifen, Band und Ball  oder ohne Handgerät zeigen die Mädchen Einzeln oder in Gruppen auf Wettkämpfen ihre Kunststückchen.

Aufgeteilt wird dieses Feld in Pflicht- und Kürübungen. Es gibt K-Stufen (Kür) und P-Stufen (Pflicht). Kür sind individuelle Übungen bei der jedes Mädchen eine individuelle Übung turnt. Pflicht sind deutschlandweit vorgeschriebene Übungen, die von allen Mädchen der jeweiligen Altersklasse exakt so wie beschrieben gezeigt werden müssen. Beide Formen gibt es als Einzel und Gruppendisziplin. Pflicht ist Kür unterlegen.

Jedes Jahr sind Handgeräte vorgeschrieben, die alphabetisch durchrollieren.

Gymnastik und Tanz. – das ist Gemeinschaftsgefühl und Teamgeist. Die Mädchen zeigen in Gruppen mit o.g. Handgeräten ihrer Wahl ihre Gymnastik-Übungen sowie ihre Tanzchoreografien aus den Richtungen: Modern Dance, Jazz Dance, Musical/Show Dance, Hiphop und Contemporary. Jede Gruppe zeigt eine Gymnastikübung und einen Tanz.

Show-Aufführungen. – da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wir tanzen und turnen auf der Bühne, machen auch mal Akrobatisches oder Elemente aus dem Bodenturnen. Das macht eigentlich am meisten Spaß!

Rhythmische Sportgymnastik. – das ist die leistungssportliche, olympische Weiterführung der Wettkampfgymnastik. Aus Zeit-, Geld- und Platzmangel können wir dies leider nicht anbieten. Wir nennen unsere Abteilung dennoch so, weil mit der Begrifflichkeit „Wettkampfgymnastik“ kaum jemand etwas anfangen kann und wir ja doch die „kleine Schwester“ der Sportart sind.

Wer sind wir?

Derzeit sind wir ein Trainerteam von neun Trainerinnen, die alle schon von Kleinauf in Hochdorf Gymnastik machen. Das Team besteht aus Lena Draffehn, Julia Bühler, Franziska Hoyler, Lotta Fischer, Lisa-Marie Puric, Hanna Storz, Marie Höhne, Lana Mährle und Alexandra Brikmann. Lena Draffehn vertritt als Abteilungsleiterin unsere Interessen im Hauptverein und ist erste Ansprechpartnerin bei all euren Fragen, Julia Bühler kümmert sich um das Mitgliederwesen und Stephan Müller ist für die Finanzen zuständig.

Nähere Infos zu uns (Lizenzen etc.) findet Ihr HIER.

Was sind unsere Ziele?

Zunächst einmal sollen alle Mädchen Spaß an der Sportart haben und sich gerne zur Musik bewegen. Ziel ist ab dem 7. Lebensjahr aber auch die Teilnahme an Wettkämpfen.

Bei den kleineren Mädels gehen wir daher vorwiegend auf Einzel-Wettkämpfe, damit sie lernen ihren eigenen Körper unter Kontrolle zu kriegen. Nach ein paar Jahren gehen wir dann auf Gruppen und Einzelwettkämpfe, die bis zu den Deutschen Meisterschaften gehen.

Natürlich wollen wir bei den Wettkämpfen, die wir besuchen auch erfolgreich sein. Dazu gehört eine ordentliche Portion Disziplin, selbst zuhause üben, dehnen und turnen miteingeschlossen.

Weitere Highlights bei uns sind unser alljährliches Trainingslager sowie Auftritte beispielsweise bei der Jahresfeier des TVH oder beim Altennachmittag oder Turnfesten.

Und keine Sorge: Wenn Eure Tochter Angst vor Auftritten und Wettkämpfen hat, dann nur weil sie es noch nicht ausprobiert hat. Auftritte und Wettkämpfe fördern die Persönlichkeitentwicklung und das Selbstbewusstsein Eurer Tochter – unabhängig vom Ergebnis!

Was brauchen wir im Training?

Wir bitten Euch auf folgendes zu achten, um das Training einfacher zu gestalten:

  1. Ordentliche Sportkleidung ist Vorraussetzung.

    Im Training tragen die Mädchen gut sitzende enge Sporthosen und Oberteile, keine Straßenkleidchen, Strumpfhosen, Jeans oder Schals. Enge Hosen, damit wir die Beinstreckung besser erkennen können (am besten in Schwarz). Gerne könnt ihr auch Turn- und Gymnastikanzüge im Training tragen!

  2. Haare aus dem Gesicht! Haargummis sind Pflicht.

    Außerdem müssen die Haare aus dem Gesicht (fester Dutt oder Flechtfrisur), weil uns das sonst insbesondere bei Drehungen stört und weil bei Wettkämpfen die Haare ebenfalls aus dem Gesicht müssen, sonst kann dies zu Abzügen führen. Wer keins dabei hat muss am Rand sitzen und zugucken. Bitte auch keine Haarklammern die dauernd rausfallen bzw. die Frisur ungenügend fixieren. Ausnahme: Mädchen mit einer Kurzhaarfrisur schauen, dass zumindest keine Haare im Gesicht hängen z.B. mit einem Haarreif.

  3. Schläppchen, Sockig oder Barfuß?

    Wir turnen entweder barfuß oder mit Gymnastikkappen. Diese könnt Ihr bei uns kaufen oder bestellen (19€). Sockig (oder Strumpfhosig) ist für die wuseligen Kinder zu gefährlich bei unserem glatten Hallenboden. Bei Kälte im Winter ziehen wir Stulpen an. Ab 10 Jahren dürfen die Mädchen auch Sockig ins Training kommen.

  4. Thera-Band/Elastik-Band.

    Für Mädels ab Jg. 2012 und älter und vor allem zur Stärkung der überaus wichtigen Fußmuskulatur empfehlen wir Euch außerdem ein Thera-Band/Elastik-Band zu besorgen. Die Füße tragen uns unser ganzes Leben und wir trainieren sie um die Verletzungsgefahr herabzusetzen bzw. auch um Knie- und Rückenschmerzen vorzubeugen, die oftmals im Fuß durch Fehlhaltungen und Fehlbelastungen entstehen. Mit einem Thera-Band/Elastik-Band können Eure Mädels Zuhause und im Training sanft und gezielt mit Spaß ihre Füße, aber auch Arme und Schultern trainieren. Thera-Band/Elastik-Band könnt Ihr ebenfalls bei mir über RSG-Shop bestellen.

  5. Fußgewichte.

    Wir empfehlen den Mädels ab Jg. 2010 und älter eigene Fuß-Gewichts-Manschetten (je 250g) zu kaufen. Durch den (geringfügig) höheren Widerstand wird die Beinmuskulatur stärker beansprucht, das Körpergefühl und vor allem die Schnellkraft für Sprünge wird gestärkt (Beine werden eher gestreckt) und das Training wird effizienter. Wir haben zwar welche in der Turnhalle, aber die halten nicht so gut und fallen immer runter. 🙁 – Könnt Ihr ebenfalls bei mir über RSG-Shop bestellen.

  6. Knieschoner.

    Für Alle. Schon lange ein Geheimtipp und manche Mädchen haben auch schon länger welche im Training dabei: Knieschoner. Sie machen das Dehnen (v.a. Spagat) und einige weitere Turnelemente wesentlich angenehmer. Kauft Ihr am besten bei Decathlon, da sind sie am günstigsten 😉

  7. Kein Schmuck in der Turnhalle.

    Schmuck tragen wir weder im Training noch beim Wettkampf um Verletzungen zu vermeiden. Besser gleich zuhause lassen, dort kann es weder gestohlen, noch vergessen werden und auch nicht kaputtgehen.

  8. Keine Zuckerhaltigen Getränke und kein Vesper in der Turnhalle.

    Die Mädels halten auch mal zwei Stunden ohne Nahrung/Süßigkeiten aus und Mineralwasser ist sowieso gesünder als Fanta 🙂

  9. Ich erscheine zu JEDEM Training.

    Weil Eure Kinder Teil einer Gruppe sind, die ohne Eure Tochter garnicht richtig trainieren kann und Weil es eine Sportart mit sehr komplexen Bewegungsabläufen und Übungen ist, erwarten wir, dass wir Euch bei jedem Training sehen und dass Ihr all Eure Trainingstermine  regelmäßig besucht. Nur so kann sich das Niveau der ganzen Gruppe sukzessiv steigern. Wir Trainer kommen auch immer! 🙂 Wer doch mal aus gesundheitlichen Gründen nicht kommen kann, entschuldigt sich deshalb bitte bei der jeweiligen Trainerin. So können wir dann das Training besser planen. DANKE!

  10. E-Mails regelmäßig checken.

    Die meisten Informationen gehen als Rundmail raus. Wenn ein Wettkampf ansteht, bekommt ihr spätestens eine Woche vorher einen genauen Zeitplan und eine Anfahrtsbeschreibung zugeschickt. Steht das Trainingslager oder die Weihnachtsfeier an, gehen die Informationen dazu auch per Mail raus. Ob wir in den Ferien trainieren, schreiben wir auch in eine Mail. Außerdem gibt es regelmäßige Newsletter.

Woher bekomme ich Vereinskleidung?

Trainingskleidung:

Einmal in zwei Jahren könnt Ihr über uns Trainingsklamotten (Jacke, Shirt, Top, Hosen) erstehen.

Größen könnt Ihr während dem Training anprobieren.

Woher bekomme ich einen Wettkampfanzug?

Option 1: Nutzungsrecht

F-Jugend (6-7 Jahre)

  • Die Mädchen der F-Jugend kaufen sich einen günstigen Decathlon Gymnastikanzug, der auch im Training getragen werden kann. Wir besitzen in diesen kleinen Größen keine Vereinsanzüge und die Kosten stehen in keinem Verhältnis. “Option 1: Nutzungsrecht” steht hier also noch nicht zur Verfügung.

E- und D-Jugend (8-12 Jahre)

  • Die Mädchen der E- und D-Jugend (7-12 Jahre) zahlen einmalig 30€ für ein Nutzungsrecht für einen türkisblauen Anzug ohne Ärmel, mit Strass und Röckchen. 

C-Jugend und älter (13 Jahre)

  • Ab der C-Jugend (12 Jahre) wird noch einmal ein Betrag von einmalig 80€ Nutzungsgebühr fällig, für einen türkisblauen Anzug mit Ärmel, Strass und Röckchen.

Für das Jahr 2019 bedeutet das:

  • Mädchen des Jahrgangs 2011, 2012 und 2013 zahlen erst in 2020
  • Mädchen des Jahrgangs 2010-2007 zahlen 30€
  • Mädchen des Jahrgangs 2006 und älter zahlen 80€

Allgemeine Hinweise!

  • Die Anzüge sind somit Vereinseigentum, und bleiben auch bei uns um sicher zu stellen, dass die Anzüge nur bei Wettkämpfen getragen werden, und sie ansonsten in einem einwandfreien Zustand bleiben. 
  • Die Anzüge werden bei Wettkämpfen ausgeteilt und am selben Tag wieder eingesammelt.
  • Durch die Tauschmöglichkeit, die sich dadurch ergibt, haben die Mädchen immer passende Anzüge bei ihren Wettkämpfen.
  • Die spezielle Reinigung der Anzüge übernehmen wir Trainerinnen.
  • Unter die richtigen Anzüge werden spezielle Unteranzüge (12-15€) angezogen, das sind einfache dünne hautfarbene Bodys, die eine gewisse Hygiene bieten. Diese könnt Ihr wie auch die Schläppchen durch uns erwerben.
  • Auch Tanzsport-Strumpfhosen (ab 8€) könnt Ihr über uns kaufen (wird für die älteren Mädchen interessant)
  • Wir nehmen das Geld für die Anzüge nur als Überweisung auf unser Konto entgegen und führen eine genaue Liste, um nachzuweisen wer schon bezahlt hat und wer noch nicht.
  • Wer einen Anzug beschädigt muss den vollen Preis zahlen.

Option 2: Kauf

Kauf ist immer möglich. 

Bedeutet: Volle Kostenübernahme 160-170€ für großen Anzug, 60-70€ für den kleinen Anzug. (Kommt auf die Größe an) Danach ist der Anzug aber auch euer Eigentum. Dazu bitte Kontakt mit Lena aufnehmen.