Ausflug zum Turn Weltcup

Am Sonntag, dem 17.03.2019 brach eine 39-Frauen und 3-Mann starke Gruppe aus Hochdorf auf in Richtung Porsche Arena in Bad Cannstatt. Jeder Einzelne ist verbunden mit der Abteilung Wettkampfgymnastik des TV Hochdorf. Die jüngste Teilnehmerin des Ausflugs zählt gerade Mal vier Jahre – und der Älteste? – Haben wir vergessen ;)

Von der kleinen Schwester, über die aktive Gymnastin, bis hin zu sportbegeisterten Eltern, haben wir jeden mitgenommen, der Lust hatte sich Spitzensport vom Feinsten anzuschauen. Zwar Gerätturnen nicht exakt unsere Sportart, doch als Sportgymnastin fühlt man sich auch zu den Turnern verbunden, da wir dem gleichen Dachverband angehören.

Moderator und Ex-Turner Philipp Boy leitete durch den Weltcup im Rahmen des alljährlichen DTB-Pokals in Stuttgart, der normalerweise in der SCHARRENA ausgetragen wird. Doch dieses Jahr im Herbst findet die Turn WM in der Stuttgarter Porsche Arena statt und so fungierte das aktuelle Event als „Warm-Up“.

Sportlich gesehen wurden wir verwöhnt von neun der besten Turnerinnen weltweit und so verfolgten wir gespannt die Höchstleistungen der Elite. Mit dabei waren beim Weltcup unter anderem die unangefochtene Königin des Turnens aus den USA: Die 21-jährige Simone Biles, sowie die 25-jährige Wahl-Stuttgarterin Elisabeth Seitz. Die beiden haben wohl die meisten Fans in die ausverkaufte Porsche Arena gelockt.

Die Stimmung beim Wettkampf war riesig und unsere Gruppe verfolgte abwechselnd mucksmäuschenstill, dann wieder lauthals jubelnd den Verlauf. Die gelungene musikalische Untermalung des Wettkampfes heizte das Publikum ordentlich auf.

Simone Biles gewann am Ende verdient mit hochkarätigen Übungen an Sprungtisch, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden. Die blutjunge Anne-Marie Padurariu aus Kanada (16 Jahre) erkämpfte sich Silber und freute sich wie ein Honigkuchenpferd über ihren Erfolg. „UNSERE“ Eli (Elisabeth) Seitz stieg schließlich sichtlich glücklich und zufrieden auf das dritte Treppchen und ließ somit die Arena noch ein weiteres Mal toben und beben.

Ein rundum gelungener Ausflug, organisiert von Trainerin Lena Draffehn – vielen Dank für die Organisation!

Einladung zum Gaufinale der Wettkampfgymnastik

Wir laden alle recht herzlich zu unserem Saisonauftakt ein! Für Verpflegung ist gesorgt (Mittagessen, Salatbuffet, Kuchen und Getränke)

Datum: 07.04.2019

Ort: Breitwiesenhalle Hochdorf

Uhrzeit: 08.30 – 17.00 Uhr

Gymnastik und Tanz Kids Wettbewerb und Landesfinale Synchron 2018

Am 10. November fand in Dettingen/Erms der Gymnasik und Tanz Kids Wettkampf statt.

27 Gymnastinnen und 8 Trainerinnen aus Hochdorf machten sich auf den Weg. Mit ihren Tänzen, den tollen Kostümen und ihren Gymnastikchoreografien mit Reifen hatten die Mädchen bereits schon im Training viel Spaß. Sie durften sich auf eine selbstgewählte Musik eigene Choreografien überlegen und diese nun präsentieren.

Die Rocking Cherries (Jg. 2008-2007) bestehend aus Carla Ruhland, Jule Müller, Lotta Lander, Alexandra Brikmann, Janina Walz, Miso Betz, Lilly Bücking, Elena Storz und Sabrina Hemmerich tanzten auf den Song “A Little Party Never Killed Nobody” von den Black Eyed Peas und stellten mit viel Freude die 20er Jahre dar. Ihre Reifen-Übung turnten sie zum Hit des Jahres 2018 “Feel it Still” von Portugal.The Man und konten mit tollen tänzerischen Elementen überzeugen.

Zoe Brey, Christina Betz, Annika Spengler, Sina Vlahek, Melanie Puric, Tara Fleischmann, Noemi Frittrang und Julie Meck bilden die Gruppe Trixies (Jg. 2009). Die Mädchen zeigten einen Tanz zum Thema “Girls” auf ein Medley verschiedener mädchenhafter Songs mit viel positiver Mädchenpower. Ihre Reifen-Übung behandelte das Thema “Die Eiskönigin” und bestach durch Präzision.

Zu unseren Kleinsten, den Bellas (Jg. 2010), gehören Franziska Krohn, Emma Kehle, Sarah Eckert, Jule Friedel, Anna Kromer, Luna Müller, Lucie Imiela und Anja Ristic. Die Mädchen durften beim Tanz Cheerleader spielen und trugen dabei entzückende Cheerleader-Kostüme. Auch sie zeigten eine Gymnastik mit dem Reifen zum Thema “Girl Power”. Eine tolle Erfahrung und der erste Gruppenwettkampf für die Kleinen.

Spaß hatten sie alle während des Wettkampfes, doch bei der Siegerehrung wurde abgerechnet. Unsere Rocking Cherries belegten verdient den 2. Platz, die Trixies holten sich die Bronzemedaille und die Bellas dürfen sich über ihren 4. Platz freuen. Wir sind sehr stolz auf unsere Mädels und hoffen, dass sie noch lange Freude am Tanzen behalten.

Am Ende des Tages gab es dann noch eine tolle Überraschung. Lena Müller und Sina Urban (beide Jg. 2011) zeigten als Synchronteam ihr Können beim Landesfinale Synchron der E-Jugend. Gegen 18 weitere Teams setzten sie sich durch und sahnten die Silbermedaille ab! Ein wahnsinnig gutes Ergebnis!

 

Ein riesengroßes Dankeschön auch an unsere Kampfrichterinnen, ohne die, die Teilnahme an Wettkämpfen garnicht möglich wäre.

L. Draffehn

 

Landesfinale 2018

Am vergangenen Samstag, den 30. Juni, fand in der Alfred-Fögen-Halle der Spvgg Hirschlanden-Schöckingen das Württembergische Landesfinale der Wettkampfgymnastik im Einzel statt. Knapp 180 Gymnastinnen aus 22 verschiedenen Vereinen des Schwäbischen Turnerbundes haben insgesamt teilgenommen, davon 7 Gymnastinnen aus Hochdorf.

Weitere 170 Gymnastinnen kamen vom MTV Stuttgart, MTV Ludwigsburg, SV Besigheim, DJK SG Ebingen, Spvgg Hirschlanden-Schöckingen, Neckarsulmer Sport-Union, SSV Ulm, SV Esslingen, TG Geislingen, TSG Heilbronn, TSG Backnang, TSV Weinsberg, TSV Berkheim, TSV Großheppach, TSV Laupheim, TV Altenstadt, TV Ebersbach, TV Ingersheim, TV Sersheim, TV Truchtelfingen und vom Heidenheimer Sportbund.

In der E8-Jugend traten die Jüngsten mit den Keulen und ohne Handgerät an. Aus Hochdorf qualifizierten sich Anna Deuschle und Jule Friedel für das Landesfinale. Anna Deuschle landete auf Platz 6 und Jule Friedel erturnte sich den 7. Platz. Glückwunsch an unsere beiden Jüngsten!

In der E9-Jugend turnten die Mädchen ebenso mit den Keulen sowie ohne Handgerät. Aus Hochdorf erturnte sich unsere Melanie Puric den 2. Platz und d

arf sich damit nun offiziell Vizelandessiegerin nennen. Mit einer ebenfalls super Leistung kam Julie Meck auf den 4. Platz. Der 7. Platz ging an Tara Fleischmann, auf Platz 9 landete Zoe Brey und Platz 13 erturnte sich Noemi Frittrang. Auch an Euch herzlichen Glückwunsch zu dieser Superleistung!
Wir sind sehr sehr stolz auf jede Einzelne unserer Mädels!

L. Puric, L. Fischer

 

Landesqualifikation Kür 2018

11 Hochdorferinnen zum ersten Mal beim Kür-Wettkampf

Vergangenen Samstag ging es für eine kleine Riege Hochdorferinnen mal wieder nach Sersheim zu einem Wettkampf.
Dieses Mal grundlegend anders: RSG-Teppich, individuelle Musik, individuelle Übungen.
Ja richtig. Wir wagten den Schritt in Richtung Kür.

Mit Band und Keulen zeigten unsere Mädels was sie können. Und das war ganz schön viel.
Endlich durften sie an einem Wettkampf mal Räder schlagen und Spagat machen. Alles was Spaß macht!
Im Unterschied zu den P(flicht)-Stufen bei dem jedes Mädchen auf die gleiche Musik eine vom Deutschen Turnerbund vorgeschriebene Übung turnt, turnt man bei den K(ür)-Stufen eine individuelle Übung auf eine frei gewählte Musik.

Das Niveau ist hoch. Die Atmosphäre spannend. Trainerin Lena Draffehn konnte schon Wochen vorher nichtmehr richtig schlafen 
Wider erwarten gelang das Debüt.

Früh am morgen startete der Wettkampf mit der Altersklasse K6 (Jahrgang 2008/2007).
Gemeldet waren hier eigentlich neun hochdorfer Gymnastinnen. Leider waren drei davon (Janina Walz, Sabrina Hemmerich und Lilly Bücking) krank oder kurzfristig verhindert und konnten nicht antreten. Die restlichen sechs Mädchen waren sehr aufgeregt, doch sie gaben alles, streckten Zehen und Knie, die im Training noch nie so sehr durchgestreckt wurden. Sie präsentierten sich schön, lächelten um die Wette und fingen zum Großteil auch ihre Keulen. So gelang das unglaubliche: Elena Storz holte sich die Goldmedaille auf einem geteilten ersten Platz! Sie war Punktgleich mit ihrer Konkurrentin Arisa Schneider vom TV Sersheim. Beide Mädchen sind damit nun Württembergische Landessiegerinnen! Eine weitere Sensation: Noch zwei weitere Mädchen aus Hochdorf landeten auf dem Treppchen. Carla Ruhland und Alexandra Brikmann waren ebenfalls Punktgleich und holten sich so ihre wohlverdiente Bronzemedaille ab. Lotta Lander landete auf Platz 7, knapp vor ihrer Freundin Jule Müller, die auf dem 8. Platz landete. Auch Miso Betz kann mit ihrem 11. Platz sehr zufrieden sein!

In der Altersklasse der sogenannten K5 (Jahrgang 2010/2009) schickten wir unser Gummi-Mädchen Julie Meck an den Start. In zwei Durchgängen zeigte sie den Kampfrichtern ihre Keulen Kür. Auch sie strengte sich wahnsinnig an, hatte eine tolle Körperspannung und war sehr sauber mit den Elementen. Doch ihre Übung hatte mehr Risiko als die ihrer Konkurrentinnen und so landete sie auf dem 9. Platz.

Mittags waren dann die Qualifikationswettkämpfe zum Regio-Cup Süd (wie Süddeutsche Meisterschaften) der Altersklassen K8 (Jg. 2006-2004), K9 (Jg. 2003-2001) und K10 (Jg. 2000+älter).

In der K8 waren drei Hochdorferinnen dabei. Für Marie Höhne, Timea Fingerle und Hanna Storz war schon vorher klar: Das Niveau ist hoch. Das Treppchen ist schwer zu erreichen. Ziel war es Kür-Luft zu schnuppern und sich davon ein bisschen inspirieren zu lassen. Somit räumten sie mit ihren soliden Übungen und dem ein oder anderen Knoten im Band im hinteren Mittelfeld ab. Sie traten im stärksten Teilnehmerfeld an und sicherten sich die Plätze 13 (Marie), 14 (Hanna) und 15 (Timea). Also ein voller Erfolg für die drei Mädels.

Die ehrgeizigste unserer Gymnastinnen, Julia Bühler, trat in der K9 an. Sie musste den ganzen Tag warten und kam erst am späten Nachmittag dran. Auch für sie war es das erste Mal bei einem Kür-Wettkampf. Erst am Mittwoch vor dem Wettkampf wurde die Bandübung der Perfektionistin fertig. Doch erfahrungsgemäß turnt Julia sehr sauber und bekommt in der B-Note kaum Abzüge. So schaffte sie es sogar auf den 6. Platz, verpasst jedoch um ein Haar die Qualifikation zum Regio-Cup Süd.

Danke an Julia Bühler, Lotta Fischer und Lisa-Marie Puric, die die komplette Betreuung der Gymnastinnen übernommen haben. Auch an Selina Layer, Lena Draffehn und Franziska Hoyler ein riesen Dankeschön fürs Kampfrichtern!

L. Draffehn

Gaufinale 2018

Mal wieder ein gelungener Saisonauftakt für den TV Hochdorf.

Am vergangenen Samstag, den 3. März fand in der Berkheimer Schillerschulturnhalle das Gaufinale der Wettkampfgymnastik statt. Knapp 80 Mädchen haben insgesamt teilgenommen, davon 18 Gymnastinnen aus Hochdorf. Dieses Jahr schickten wir nur die Hochdorfer E-Jugend zum Gaufinale. Alle ab der D-Jugend sind nächste Woche beim Schwaben-Cup dran. Doch die Jüngsten Hochdorfer Gymnastinnen legten mit den Keulen und ohne Handgerät schonmal ordentlich vor.

In der E8-Jugend traten neun Hochdorferinnen an.
1. Platz und Gausiegerin: Anna Deuschle, 2. Platz: Jule Friedel, 4. Platz: Emma Kehle, 5. Platz: Anja Ristic, 6. Platz: Sarah Eckert, 8. Platz: Lucie Imiela, 9. Platz: Luna Müller, 10. Platz: Sophia Eckert, 11. Platz: Franziska Krohn. Platz 1 bis 6 darf auf das Bezirksfinale. Die Mannschaft bestehend aus Anna, Jule, Emma, Anja und Luna qualifizierte sich mit ihrer Goldmedaille außerdem aufs Landesfinale der Mannschaften im Herbst. Die Mannschaft mit Sarah, Sophia, Lucie und Franziska landete auf Platz 2.

In der E9-Jugend traten ebenfalls neun Hochdorferinnen an. Hier gelang uns sogar ein Hochdorfer Treppchen!
1. Platz und Gausiegerin: Julie Meck, 2. Platz: Melanie Puric, 3. Platz: Zoe Brey, 4. Platz: Noemi Frittrang, 5. Platz: Tara Fleischmann, 7. Platz: Sina Vlahek, 10. Platz: Annika Spengler, 11. Platz Miral Theurer. Platz 1 bis 6 hat sich auch hier auf das Bezirksfinale qualifiziert. Die Mannschaft, bestehend aus Julie, Noemi, Tara, Melanie und Sina hat es außerdem aufs Landesfinale Mannschaft geschafft. Die Mannschaft mit Zoe, Annika und Miral schnappte sich die Bronzemedaille.

Wir sind sehr stolz auf jede Einzelne unserer Mädels! Ihr habt das toll gemacht! Und auch ein richtig dickes Dankeschön an alle Kampfrichterinnen ohne die es garnicht möglich wäre teilzunehmen.

L. Draffehn