Tagsüber Budenzauber, abends Party – am 09.02. kommt Leben in die Breitwiesenhalle!

Ab wieviel Jahren gilt eine Veranstaltung eigentlich als Tradition? Ohne uns darüber weiter den Kopf zu zerbrechen, starten wir dieses Jahr erneut mit einer Kombination aus Fußball und Party ins Hochdorfer Eventprogramm.

Wie schon seit über 30 Jahren beginnen wir am späten Vormittag mit dem gepflegten Ballsport der 50er. Neben technisch hochklassigem Ballgeschiebe überzeugt an diesem Tage wie immer auch das mediale Rahmenprogramm. Nicht wenige Zuschauer treibt genau dieses in die Breitwiesenhalle, so dass neben dem Verzehr diverser kulinarischer Köstlichkeiten der Blick auf die Großleinwand das ein oder andere Schmunzeln ins Gesicht zaubert. Lasst Euch auch dieses Jahr wieder überraschen – es lohnt sich!

Am Nachmittag zeigen dann die über 35jährigen ihr Können und es dürfen durchaus einige fußballerischen Glanzlichter erwartet werden.

Partyzone

Was für die einen der Fußball, ist für andere die Party – für so einige auch beides: ab 20 Uhr laden wir alle Feierwütigen aus und um Hochdorf ein, die Breitwiesenhalle zu rocken! Neben einem stilvollen Ambiente mit zwei verschieden Bars und Chillout-Lounge werden unsere DJ´s wie gewohnt die Plattenteller bearbeiten. Damit auch jede trockene Kehle aufgefrischt werden kann, stehen diverse flüssige Köstlichkeiten für Euch bereit. Es sind also alle Voraussetzungen dafür geschaffen, die Couch zu verlassen und beim Spektakel „Disco Fever 2019“ dabei zu sein. Von uns für Euch!

Hallenturnier Hochdorf

Dem TVH gelingt doppelter Coup!

Beim Heimturnier schaffte es der TVH, beide Titel einzuheimsen. Sowohl die 50er als auch die 35er lösten ihre Aufgaben souverän.

Die 50er starteten sowohl ansehnlich als auch erfolgreich mit einem 3:1 Erfolg gegen den TSV Birkach ins Turnier. Getreu dem Phrasenschwein-Motto „Flach spielen, hoch gewinnen“ wurde der SF Wernau mit 4:1 in die Schranken gewiesen. Der TSV Denkendorf musste eine 3:1 Niederlage einstecken und auch dem SC Urbach blieb eine solche nicht erspart. Mit dem 1:0 ging der TVH aber noch gnädig mit den Gästen aus dem Remstal um. So schafften es unsere 50er, jedes Spiel mit einem Sieg abzuschließen, großen Respekt dafür. Mit Rainer stellte der TVH auch noch den besten Torjäger! Die Gratulation geht an Stanko, Rainer (5 Tore), Gunne (3), Joe (2), Avni (1), Wolfi, Klicker, Hansi und J.F.

Dem in nichts nachstehen wollten dann auch die 35er und starteten ebenso mit einem 3:1 Erfolg. Dies gelang gegen die alten Bekannten des TSV Baltmannsweiler. Weiter ging es auch hier mit einem spielerisch hochwertigem 4:1 Sieg gegen den TSV Sielmingen. Als nächstes stand das Duell mit dem TSV Lichtenwald (Grüße auf den Schurwald!) auf dem Programm, dabei führten zwei Unkonzentriertheit zu zwei Gegentreffern – bei fünf eigenen Toren war dies aber zu verschmerzen. Ein hart umkämpftes Duell stand danach auf dem Programm, gegen den CFR Pforzheim gelang keinem der beiden Teams einen Treffer. So wurde es nichts mit dem vorzeitigen Turniergewinn und gegen die Nachbarn aus Notzingen musste nochmal alles gegeben werden. Dies gelang auch entsprechend gut und nach dem 2:0 Sieg stand einer ausgelassenen Feier nichts mehr im Wege. Folgende Siegermannschaft behält den Cup in Hochdorf: Martin, Max (5 Tore), Harun (4), Polat (3), Mille (1), Ali (1), Flo, Bobbl

Party Fever

Nach dem Sport ist vor der Party. Genauso erfolgreich wie am Tage ging es dann in den Abendstunden weiter.

Kann eine Party im kleinen Hochdorf funktionieren? Diese Frage beschäftigte uns auch in diesem Jahr wieder und Dank der zahlreichen und gut gelaunten Gäste kann die Antwort nur lauten: Ja! In schönem Ambiente (auch wir entwickeln uns weiter!) mit neuer Bar und Lounge-Bereich kamen alle Anwesenden voll auf ihre Kosten. Gute Musik gepaart mit leckeren Getränken brachten den Abend entscheidend voran. Und eine volle Tanzfläche sagt mehr als viele Worte. Trotzdem Danke an die vielen positiven Rückmeldung und vor allem Danke an alle, die den Weg an diesem Abend in die Breitwiesenhalle gefunden haben. Hat Spaß gemacht mit Euch!

Damit ein solches Event funktionieren kann, braucht es viele, viele Helferlein, daher an dieser Stelle auch ein Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben. Wir wissen Euren Einsatz zu schätzen. Danke!!!

AH Happening

Kommenden Samstag
geht es sowohl sportlich als auch auf Partyebene in der Breitwiesenhalle zu Hochdorf heiß her.
Zunächst steht der Fussball im Mittelpunkt, um 10 Uhr eröffnen die 50er mit ihrem sehr gut besetzten Turnier den Budenzauber. Die Anzahl der gemeldeten Mannschaften zeigt, dass neben dem sportlichen Wert auch das Rahmenprogramm sehr anziehend wirkt. So wird auch dieses Jahr wieder dafür gesorgt, dass mit multimedialer Hilfe kein Auge trocken bleibt. Was damit gemeint ist? Kommt vorbei und überzeugt Euch selbst, es wird sich lohnen!
Für den sportlichen Mehrwert zeigen sich die Mannschaften des FV Neuhausen, SC Urbach, TSV Salach, TSV Birkach,TSV Wäldenbronn Esslingen, TSV Köngen, TSV Denkendorf, SF Wernau und natürlich unserem TVH verantwortlich.
Das Finale wird um 14 Uhr stattfinden.

Nach kurzer Pause starten dann um 15 Uhr die “jüngeren” (ab 35 ) in ihr Turnier. Hier werden die Mannschaften des TSV Baltmannsweiler, TSV Sielmingen, TSV Notzingen, CFR Pforzheim, TSV Lichtenwald, ASV Eislingen, AH Beutelsbach und natürlich der TVH für fussballerische Schmankerl sorgen.

Apropos Schmankerl: Natürlich werden nicht nur die Augen an diesem Tage verwöhnt, auch der Leib soll keinesfalls leiden. So gibt es neben Kaffee und Kuchen auch allerlei Herzhaftes und natürlich wird auch ausreichend flüssige Nahrung dargeboten.
Und selbstverständlich ist die Pils- und Sektbar wie immer durchgehend geöffnet. Also, wir sehen uns am Samstag!

Partyzone

Nach den Spielen ist vor der Party: Ab 20 Uhr verwandelt sich die Breitwiesenhalle in eine Partylocation. Unter dem Motto Disco Fever 2018 bearbeiten die beiden DJ.s abwechselnd die Plattenteller. Dabei wurde der Schauplatz deutlich weiterentwickelt, so erstrahlt dieses Jahr eine Cocktailbar sowie ein Lounge-Bereich in bestem Ambiente.
Es erwartet Euch also ein Abend, den ihr nicht verpassen solltet! Somit sind alle, die Lust auf etwas Abwechslung haben, herzlich eingeladen, mit uns die Feierbiester frei zu lassen!

Wir hoffen ihr seid heiß auf ein spektakuläres Fest, wir erwarten Euch!!!

AH wieder zu Gast beim ältesten Hallenturnier der Welt

Mannschaftsbild TVH Hallenturnier

Turnier in Pforzheim

TVH – VfB Reichenbach  1:0

Zu Beginn des traditionsreichen Turniers in Pforzheim stand das Lokalderby gegen Reichenbach auf dem Programm. Wie immer, wenn die beiden Mannschaften aufeinandertreffen, durfte ein heiß umkämpftes Spiel erwartet werden. Auch dieses Mal konnten allen Erwartungen entsprochen werden, vor allem da „Mini-Mike“ Köhler mit dem entscheidenden Treffer den Derby-Sieg einfahren konnte. Was will man mehr, als so in ein Turnier zu starten?

TVH – FC Augsburg 4:2

Große Vorfreude herrschte vor der Wiederauflage des letztjährigen Halbfinales gegen die AH des Bundesligisten aus Augsburg. Mit einer von Beginn an engagierten Leistung zeigte der „kleine“ TVH dem großen Favoriten, wozu er in der Lage ist. Durch Tore von Max Häfner und zweimal Markus Birgler führte man schon 3:0, ehe Augsburg nochmal herankam. Doch mit dem vierten Treffer durch Ali Izmir wurden alle Zweifel an einem Sieg beseitigt. Respekt, TVH!

VfR Aalen – TVH 1:2

Auch gegen das Traditionsteam des VfR Aalen galt Hochdorf als Außenseiter, doch auch hier bewies TVH seine Klasse. Trotz eines frühen Rückstands ließ sich der TVH nicht beirren und drehte die Partie durch Treffer von Max Häfner und Peter Schott und zog als souveräner Tabellenführer in die Zwischenrunde ein.

1.FC Kieselbronn – TVH 2:1

In einem engen Spiel gegen einen starken Gegner konnte Flo Gutmann mit seinem Tor zum 1:1 den Rückstand zwar egalisieren, doch leider traf Kieselbronn kurz vor dem Schlusspfiff zum 2:1. Nun musste gegen den FC Bayer unbedingt ein Sieg her.

FC Bayern München – TVH 1:0

Trotz eines frühen Rückstands lieferte der TVH gegen den hohen Favoriten ein tolles Spiel ab. Doch trotz großem Fight gelang gegen die „Bazis“ kein Treffer und der neuerliche Einzug ins Halbfinale blieb somit dieses Jahr verwehrt.

Trotzdem Gratulation an alle, die sich auch dieses Jahr wieder so gut präsentiert haben!

Und einen Erfolg gab es dann doch noch, auch in diesem Jahr wurde wieder ein Spieler des TVH ins All-Star-Team gewählt: Unser Torhüter Simon Metzger vertrat uns bei den Top-Spielern des Turniers – Herzlichen Glückwunsch, tolle Leistung!!!

Ein weiterer Erfolg gelang uns schon traditionell an der Abendveranstaltung. Neben den Gastgebern präsentierte sich der TVH als größte und feierwütigste Truppe, die auch am Bankett eine respektable Figur machte. Es wurde wie immer ein langer Abend und alle weiteren Geschehnisse können gerne bei den Beteiligten erfragt werden – alles andere würde den Rahmen an dieser Stelle sprengen!

Danke auch an alle Mitgereisten, war mal wieder ein rundum gelungener Auftritt!

AH Jahresausklang

´n Abend allerseits!

Frei nach Heribert Fassbender (“Es steht im Augenblick 1:1, aber es hätte auch gut umgekehrt lauten können.”) befinden wir uns im Ausklang des Jahres 2017.

Der sportliche Teil ist erledigt, nun dürfen wir uns auf eine hoffentlich entspannte Weihnachtszeit freuen. Beginnen werden wir damit diesen Freitag, mit einer sicherlich erlebnisreichen Weihnachtsfeier.
Bevor es soweit ist, bedanken wir uns bei allen, die für uns die Fussballschuhe geschnürt haben, bei allen Helfern (z.B. bei unserem Hallenturnier) und allen Interessierten.

Wir wünschen Euch an dieser Stelle ein schönes Weihnachtsfest, einen nicht allzu heftigen Rutsch aus dem alten und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr!

So ganz ohne fussballerische Veranstaltung wir das Ganze aber natürlich nicht ablaufen, am 3. Weihnachtsfeiertag werden wir uns wie jedes Jahr um 13 Uhr am “Kästle” treffen, um die traditionelle Wanderung “Paris-Nizza” zu beschreiten.
Ins neue Jahr werden wir dann auch sehr klassisch starten, nämlich mit dem generationenübergreifenden 3-Königsturnier am 6. Januar. Treffpunkt ist um 13 Uhr in der Breitwiesenhalle.
Wenn wir schon beim Ausblick sind, hier die bevorstehenden Termine:

13. Januar: Ü-50 Turnier in Denkendorf

27. Januar: Teilnahme beim ältesten Hallenturnier der Welt in Pforzheim, Gegner in der Vorrunde sind der FC Augsburg, der VfR Aalen und der VfB Reichenbach

3. März: Unser eigenes Hallenturnier in Hochdorf mit anschließendem Party-Event.

Also schon mal dick im Kalender, respektive Smartphone, eintragen!
Soweit für dieses Jahr, lasst es Euch gut gehen!

Eure AH

KE wird „rund“

30, 40, 50 oder was?

Wie alt wurde er denn nun? Eines ist jedenfalls sicher:

Klaus “KE” Etzel feierte seinen “Runden” mit allem Drum und Dran – und wir waren dabei!
Geiles Fest, geiler Typ, alles passt!

Danke nochmal für alles, das Du für den TVH geleistet hast.
Und auf viele weitere gemeinsame Feste, jederzeit an jedem Ort. Und wir sind sicher, das werden noch einige werden…

KE, bleib wie Du bist und Du weißt ja: immer weitermachen!!!

Deine AH

News von der AH

TVH Fussball Spiel ohne Grenzen

Rückblick:

Vergangenes Wochenende hatten wir das Vergnügen, am Hochdorfer Aspen beim “Spiel ohne Grenzen” teilnehmen zu dürfen. Unser Erfolg hatte dabei aber durchaus seine Grenzen…
Doch zunächst bleibt festzuhalten, die Disziplin Seilziehen wurde derart beherrscht, dass auch Herausforderer außerhalb des Spielbetriebes ihre Hoffnungen auf einen Erfolg sehr schnell begraben mussten.
Damit endet dann aber auch die Erfolgsgeschichte jenen Tages und der Mantel des Schweigen, der über die restlichen Disziplinen gelegt werden musste, wird ob seiner benötigten Größe immer noch genäht…
Trotzdem war das Spiel ohne Grenzen natürlich ein voller Erfolg und wir erlebten einen sehr amüsanten Samstag. Einen großen Dank daher an die Veranstalter, wir wären gerne nächstes Jahr auch wieder am Start!
Nicht fehlen darf auch die Huldigung an die Siegermannschaften Faustball und Tischtennis, Gratulation zum Gewinn des international Aufmerksamkeit erregenden Events!

Auch die AH-Spielrunde, an der wir gemeinsam mit unseren Notzinger Sportkameraden teilnehmen, ging nun zu Ende. Nachdem wir letztes Jahr die Meisterschaft einheimsen konnten, blieb uns dieses Jahr mit einem Punkt Rückstand ein trotzdem erfolgreicher zweiter Platz. Gratulation dafür an alle teilnehmenden AH-Kicker!

Vorschau:

Die Ferienzeit rückt näher, zuvor haben wir aber noch den einen oder anderen Event auf dem Programm.
Am Freitag 21.07.17 treten wir wie jedes Jahr beim Feierabend-Turnier der Wernauer Sportfreunde an. Beginn ist um 19 Uhr. Vielleicht findet der ein oder andere den Weg nach Wernau, für Speis und Trank ist natürlich wie immer gesorgt.
Auf den Samstag 29.07. freuen wir uns wie immer besonders, denn dann geht es wieder zur “Guglfuhr” nach Donnstetten. Damit wir uns den festlichen Teil auch verdient haben, steht zuvor das Spiel gegen die einheimische Truppe auf dem Programm. Dieses Jahr wird auch die Erste Mannschaft ihr fussballerisches Glück auf der Alb versuchen und wie es sich gehört das Vorspiel der AH bestreiten. Anpfiff 1. Mannschaft: 14:30 Uhr, Anpfiff AH direkt anschließend, ca. 16:30 Uhr. Wie jedes Jahr werden uns sicher wieder zahlreiche Anhänger begleiten, ob wegen des sportlichen Hochkaräters oder doch eher aufgrund der anschließenden “Guglfuhr”, wollen wir an dieser Stelle einmal dahingestellt lassen!

AH Happening:

Disco Fever TV Hochdorf Party

Vize-Turniersieger in Pforzheim

Sensationeller 2. Platz beim ältesten Hallenturnier der Welt!

Als die AH am Samstag nach Pforzheim reiste, hätte man aufgrund der “Hammergruppe” schon mit einem Überstehen der Gruppenphase von einem Erfolg gesprochen – doch es kam ganz anders.

Gegen die AH des Landesligisten SC Markdorfstartete der TVH mit einem klaren 4:1 Erfolg in das Turnier. Dank Ali, Max, Hägele und Harun konnte somit der Grundstein für das Weiterkommen gelegt werden.
Ein etwas bekannterer Gegner stand dem TVH im zweiten Spiel gegenüber, manch einer dürfte schon vom FC Bayern Münchengehört haben. Da unser eingefleischter Bayern- Fan K.E. ein absolutes Schuss- und Zweikampf Verbot gegen seinen Lieblingsverein ausgesprochen hatte, war es schwer ein positives Ergebnis zu erzielen. So stand am Ende eine 0:4 Niederlage in den Ergebnislisten.
Gegen die Traditionself des FC Augsburg konnte man dann zwar gut mithalten, doch die Cleverness der bayrischen Schwaben gab den Ausschlag zur 1:3 Niederlage. Den Ehrentreffer konnte Harun beisteuern.

Derby Time in der Zwischenrunde

Trotzdem zog der TVH in die Zwischenrunde ein und gleich das erste Spiel bescherte uns das Derby gegen den VfB Reichenbach. In dem zu erwartenden heißen Tanz waren es von Beginn an die Hochdorfer, die den Takt angaben. Und so dauerte es nicht lange, bis Rübe das Runde im Eckigen unterbrachte. Schon eine Minute später hatte Rossi kein Erbarmen und legte das vielumjubelte 2:0 nach. Das Spiel war gelaufen und Mille durfte noch zum 3:0 Endstand einnetzen.
Im Spiel gegen den 1.FC Kieselbronn ging es nun um den Einzug ins Halbfinale. In dieser spannenden Partie fiel dann auch nur ein Treffer, dabei war es Jan Hägele vorbehalten, den TVH unter die letzten vier zu schießen.

Revanche im Halbfinale

Im Halbfinale gab es dann das erneute Aufeinandertreffen mit dem FC Augsburg. Und es wurde zu einem unglaublichen Spiel des TVH. Augsburg lag schnell mit 0:1 in Front, Rübe und Harun drehten das Spiel und brachten uns 2:1 in Front. Augsburg, sichtlich irritiert, glich zwar noch zum 2:2 aus doch Rosi und wiederum Rübe legten nochmal nach und setzten die Krone drauf.
4:2 – Der TVH im Finale!!!

Dort traf man auf den Veranstalter 1.CfR Pforzheim und mit dem kräfteraubenden Halbfinale kurz zuvor konnte diesem nicht mehr viel entgegengesetzt werden. Dank eines wieder einmal überragenden Rainer Scharinger (Ex-KSC und mit Ulm in der Bundesliga) wurde Pforzheim der verdiente Sieger.

Doch allergrößten Respekt dem TVH, der in einem topbesetzten Turnier den zweiten Platz erreichte und Mannschaften wie Bayern München, Augsburg, Hertha, Kickers Offenbach usw. hinter sich ließ.

“Uns Rübe” wurde zudem noch ins All-Star-Team gewählt.
Als bester Torwart musste sich Younges knapp geschlagen geben.
Inoffiziell bester Trainer: unser K.E. (Außer gegen den FCB…).

Dass die anschließende Partynacht bis in die frühen Morgenstunden ging, muss bei den Hochdorfer Feierbiestern wohl nicht erwähnt werden. Ich mach´s trotzdem. Und über den Rest lege auch ich den Mantel des Schweigens…